Der Eigenbeleg

03.08.2019 15:16:47 | barbara-sprunkel
Es passiert schon mal, dass man zu einer Zahlung keinen Beleg mehr hat. Da der Grundsatz der Buchhalter "Keine Buchung ohne Beleg" lautet, können diese Zahlungen nicht verbucht und als Betriebsausgaben geltend gemacht werden. 
Es passiert schon mal, dass man zu einer Zahlung keinen Beleg mehr hat. Da der Grundsatz der Buchhaltung "Keine Buchung ohne Beleg" lautet, können diese Zahlungen nicht verbucht und als Betriebsausgaben geltend gemacht werden. 
Damit aber alle Unternehmesrelevanten Zahlungen korrekt erfasst, als Ausgaben verbucht und die steuerlichen Ausgaben angegeben werden können gibt es die Möglichkeit, einen Eigenbeleg zu erstellen. 

Der Eigenbeleg muss folgende sieben Informationen haben:
  1. fortlauftende Nummer
  2. Betrag mit Angabe des MwSt-Satzes
  3. Zahlungsdatum
  4. Zahlungsempfänger
  5. Anlass
  6. Ort + Datum 
  7. eigene Unterschrift
Haben Sie Fragen dazu oder sind auf der Suche nach einer Vorlage für den Eigenbeleg, dann schreiben Sie mir gerne eine E-Mail an bs@barbara-sprunkel.de. 

 

So erreichen Sie mich!


Pfingstweidstraße 14, 60316 Frankfurt am Main | 069 989728745 | bs@barbara-sprunkel.de | Datenschutz | Impressum


RESPONSIVE